SOZIALES ENGAGEMENT

Die Gesellschaft braucht die Beteiligung ihrer Menschen, um gesund zu wachsen.

Bei Transgor Logistik haben wir früh verstanden, dass jedes Unternehmen eine soziale Verantwortung als integraler Bestandteil seiner Geschäftstätigkeit trägt. Unsere Erfolge gehören auch der Umwelt, in der wir uns entwickeln!

Deshalb halten wir es für selbstverständlich, uns in sozialen Projekten zu engagieren, die positive Veränderungen in der Gemeinschaft bewirken können.

Gemeinsam mit unseren Partnern der Gemeinschaftsstiftung Iaşi (Fundaţia Comunitară Iaşi) haben wir aktiv die Bereiche Bildung, Sport und Umwelt unterstützt. Wir investieren in Menschen, in ihre Träume und Ideen, und wir bauen Schritt für Schritt eine Welt auf, in der wir alle leben wollen.

Projekte der Transgor Logistik:

Transgor Logistik Stipendiumfonds

Der Transgor Logistik Stipendiumfonds ist eine zusammen mit Gemeinschaftsstiftung Iaşi entwickelte Initiative, durch die wir Schüler mit guten Schulleistungen finanziell unterstützen.

Ab 2016 verleihen wir jährlich 8 Stipendien in der Höhe von 2.100 Lei an begabte und lernwillige Gymnasiasten.

Die Stipendiaten sind ehrgeizige junge Leute von den Gymnasien in Iasi, die uns durch ihre Begeisterung inspirieren.

Wir sind froh, dass wir auch zu ihrer Entwicklung beitragen können und wir sind davon überzeugt, dass sie die zukünftigen Wirtschaftsführer werden.

Lesen Sie mehr

Transgor Logistik Fonds für ein Stadtmöbeldesign

Die Stadt ist ein lebendiger Organismus, der sich mit uns verändert.
Um mit dem Wandel Schritt zu halten und die Qualität unseres Lebens in der ganzen Stadt Iaşi zu verbessern, haben wir gemeinsam mit der Gemeinschaftsstiftung Iaşi diesen Fonds zur urbanen Revitalisierung gegründet.

Transgor Logistik finanziert die innovativen Ideen, die Menschen zusammenbringen können.
Der Fonds richtet sich insbesondere an Designer, Architekten, Künstler, Fakultätsstudenten und andere leidenschaftliche Menschen, die die Idee haben, öffentliche Räume in Iasi zu verändern.

Der Designwettbewerb im Jahr 2017 wurde von Andrei Berzuntanu gewonnen, ein Student an der Fakultät für Architektur an der “Gh. Asachi ” Technischen Universität in Iasi.
Damit er seine Idee – ein innovatives Bänke mit flüssigen und atypischen Formen – zu materialisieren, erhielt er 35.000 RON . Die Bänke befinden sich im Ausstellungspark in Iasi und sind ein Symbol der Natur im städtischen Gebiet.

Lesen Sie mehr

Die Finanzierung des Proiekts ProBikeAddiction – „Entdecke die Wälder in Iaşi beim Fahrradfahren”

Das Radfahren ist eine ideale Aktivität, um einen gesunden Lebensstil zu haben und sich in der Natur zu entspannen. Die Umgebung von Iaşi bietet Radfahrern solche Möglichkeiten, aber die Möglichkeiten werden nicht ausreichend genutzt.

Im Jahr 2015 finanzierten wir durch Gemeinschaftsstiftung Iaşi das Projekt des ProBikeAddiction Vereins: die erste Radroute in der Gegend von Miroslava. Wir haben die Route begrünt, geplant und markiert.

Die Route ist 14 Kilometer lang, durchquert den Uricani-Wald (Naturschutzgebiet) und geht weiter zum Sturdza-Palast.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Touristeninformationszentrum in Miroslava und dank der Unterstützung von Forstverwaltung von Iaşi und der Nationalen Agentur für Umweltschutz durchgeführt

Lesen Sie mehr

„Get up! Boulder up!” – Finanzierung einer Kletterwand in Pogor Park

Im Jahr 2015 haben wir durch die Iaşi Gemeinschaftsstiftung das Projekt “Get up! Boulder up!“ finanziert. Das Projekt wurden vom Verein Asociaţia Mai Bine veranstaltet, der sich zum Ziel gesetzt hat, das Bouldern in Szene zu setzen – eine Form vom Klettern ohne Kletterseil an künstlichen Kletterwänden.

Im Innenhof des Pogor Gedenkhauses wurde eine 3 x 5 Meter große Wand installiert, die für alle Bürger aus Iaşi, die üben möchten, zugänglich ist.

Für diejenigen, die das Bouldern ausüben möchten, werden auch kostenlose Boulderkurse angeboten.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Săliţa de Căţărat, 360 Outdoor und dem Stadtzentrum für gute Initiativen (CUIB) durchgeführt.

Lesen Sie mehr

Einbeziehung in die Aktivitäten des Fahrrad-Clubs für Kinder in Iaşi

Ein aktiver Lebensstil wird von Kindheit an gelernt. Deshalb stehen wir den jungen Radsportbegeisterten aus dem Fahrrad-Club für Kinder in Iasi zur Seite und unterstützen ihre Aktivität.

Förderung des Laufwettbewerbs „I..A.Ș.I în Trail”

Ab 2016 unterstützen wir das Projekt “I.A.Ş.I in Trail” – der erste Geländelauf in Moldawien (keine Laufstrecken in den Bergen), ein Laufwettbewerb im Freien, der vom Amateursportteam “IA ŞI urcă!” veranstaltet wird, in Zusammenarbeit mit dem Verein Asociaţia Mai Bine.

Die Teilnehmer laufen auf den Wegen und Forststraßen des Bârnova-Repedea-Waldes (südlich von Iasi) und durch diesen Wettbewerb kämpfen wir dafür, die Wilderei zu stoppen und die Entwaldung zu verbieten.

Transgor Logistik war der Sponsor des Projekts.

Lesen Sie mehr

Förderung des Laufwettbewerbs „Hit the Egg – Oușoru Challenge”

„Hit the Egg – Oușoru Challenge” ist ein Laufwettbewerb in den Suhard-Gebirgen, dessen Ziel ist, ein aktives Leben zu fördern und den Tourismus in der Dorna Mulde zu unterstützen.

Der Laufwettbewerb besteht aus Marathon – und Halbmarathonstrecken.

Das Projekt wird von den Vereinen Asociația Dorna EcoActiv, Bucovina Freeride Society und Asociația Romontana veranstaltet.
Transgor Logistik ist Sponsor des Projekts.

Lesen Sie mehr

Sanierung des Basketballplatzes Street Ball Arena

2016 haben wir durch die Gemeinschaftsstiftung Iaşi die Sanierung des Sportplatzes – B-dul Alexandru cel Bun nr. 25, Iași – finanziert.

Die Streetball Arena ist jetzt ein Basketballplatz, der jederzeit den Sporttreibenden kostenlos zugänglich ist.

Die 300 m² große Fläche wurde gepflastert und markiert und Anti-Vandalismus Plakate wurden montiert. Die Arbeit wurde in 8 Monaten beendet.

Die Initiative gehört den Vereinen Outdoor360 und Outventure und das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Bürgermeisteramt der Großstadt Iaşi durchgeführt.

Lesen Sie mehr

Nachhaltigkeit

Einer der Grundwerte, die wir bei Transgor Logistik fördern, ist das Umweltbewusstsein.
Wir sind uns bewusst, dass die natürlichen Ressourcen begrenzt sind und dass jede Aktion einen mehr oder weniger großen Einfluss auf die Zukunft hat.

Deshalb sind wir ständig damit beschäftigt, den ökologischen Fußabdruck zu reduzieren.

So machen wird das in unserem Unternehmen:

  • Wir reduzieren den Energieverbrauch, indem wir alte Geräte nach und nach durch neue ersetzen, die bessere Energieeffizienz haben.
  • Wir haben Energiesparlampen und Sensorlampen in unseren Niederlassungen montiert.
  • Um den Kraftstoffverbrauch zu senken, haben wir die Transportwege optimiert, die Flotte erneuert und das Carsharing unter Kollegen gefördert.

Einige einfache Ideen für eine nachhaltigere Zukunft, die jeder von uns umsetzen kann:

  • Optimierung der Einkäufe, um nicht mehr Produkte kaufen zu müssen, als wir tatsächlich benutzen.
  • Ausschalten der elektronischen Geräte, wenn sie nicht benutzt wird; die Standby-Funktion kann Strom verbrauchen.
  • Erwerb von Haushaltsgeräten mit höherer Energieklasse (ab Klasse A).
  • Benutzung des Fahrrads oder der öffentlichen Verkehrsmittel anstelle des Autos, wenn immer wir die Möglichkeit haben.
  • Verwendung einer geringen Menge von Papier
  • Wärmedämmung der Wohnung und Einstellung einer niedrigeren Umgebungstemperatur um ein Grad.